Direkt zum Hauptbereich

Sketchnotes

 


Auch wenn mein Ziel nicht direkt Sketchnotes sind, vielmehr das Aufwerten von Texten mit selbst gemachten Zeichnungen, habe ich mich darin versucht bzw. bin noch immer dran. Ich besuche aktuell keine Vorträge (wie, vermutlich kaum jemand) und ich habe auch keine klassischen Meetings. Allerdings, wenn ich mir zu einem Thema auf YouTube etwas anschaue oder sonstige andere Medien, versuche ich mich in Sketchnotes.

Das Buch selbst lässt zu dem Thema, soweit ich das als Neuling in dem Bereich sagen kann, nichts zu wünschen übrig. Das Thema beginnt sozusagen bei null und durchläuft die verschiedenen Punkte, die dafür nötig sind, unterstrichen mit vielen Bildern und genug Platz, um selbst die geforderten Übungen zu machen.

Theoretisch kann man Sketchnotes immer anwenden, es sieht definitiv besser aus als einfach nur einen Text runter zu schmieren (was anderes mache ich nicht, wenn ich mich beim mitschreiben beeilen muss), es bedarf aber auch Übung, um das entsprechend gut umzusetzen, sich an den Prozess zu gewöhnen. Meine Gestaltung ist noch ausbaufähig :)

Alles in allem ist das Buch auf alle Fälle empfehlenswert, vor allem für all jene, die neu in das Thema einsteigen oder sich verbessern wollen. Es gibt genug Tipps, die das Leben mit Sketchnotes vereinfachen (als auch wie in meinem Fall, Grafiken für Dokumente), einiges wird sicher schon bekannt sein, je nachdem, wie viel man generell schon mit Gestaltung zu tun hatte. Die Autorin selbst macht Sketchnotes übrigens beruflich.

Autorin: Emily Mills
Verlag: Rheinwerk-Verlag
Preis: 24,90 Euro Buch / 21,90 Euro E-Buch
ISBN: 978-3-8362-7912-3

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

dicht & ergfreifend - Ohne Uns (viele Künstler, eine Botschaft)

 Mehrer Künstler der deutschen und österreichischen Musik Szene schließen sich zusammen um über 11 Minuten einen Song zu Rappen über das Thema Kunst, Geld und Politik. Wie so oft bleibt die Kunstszene über, so, als wären alles Hobby Musiker. Doch es ist deren Beruf. Mich fasziniert dabei nicht nur der Song an sich, sondern auch die vielen Künstler, die ich bis dato (Ausgenommen Skero) nicht kannte und wenn ich mir so Talente wie Taiga Trece anschaue, frag ich mich, warum ich bisher von ihr noch nichts gehört habe (z. B. Radio)? Der Mix aus spanisch und deutschen Rap ist genial und die Beats sind klasse. Aber auch andere Künstler finde ich dabei interessant, womit ich wieder neuen Stoff zum Lauschen habe. Ich bin einerseits dankbar das ich durch diesen Song zu den Künstlern gekommen bin, aber andererseits ist es traurig, das für so viel anderes Geld ausgegeben wird, aber nicht dort, wo es gebraucht wird. Wer Hip-Hop/Rap mag wie ich, der könnte daran gefallen finden:

Einstieg in HTML und CSS

  Ich bin einer der Leser, der damals das Buch Little Boxes von Peter Müller gelesen hat und damit auch damals meine Webseite gestaltet hat. Heute, über 10 Jahre später ist es wieder so weit und ich bastel aktuell an meiner, wenn auch noch stark an dem Buch angelehnten Webseite, weil ich nach fehlgeschlagenen Updates Probleme bei der Migration von PHP Versionen usw. wieder einmal genug von Wordpress habe (obwohl dieses CMS das beste ist das ich je benutzt habe). Wie schon mit Little Boxes 1 und Little Boxes 2, ist es auch mit diesem Buch sehr einfach, den Einstieg in die Welt von HTML und CSS kennenzulernen und gleich in die Praxis umzusetzen. Das HTML und CSS noch mehr zu beiten hat als die hier vorgestellten Funktionen, zeigen zahlreiche Bücher, die die Seitenzahl um vielefaches übersteigen. Aber der Einstieg in diese Welt ist mit diesem Buch meiner Meinung nach unübertroffen. Glücklicherweise ist die Geschichte zu HTML und CSS sehr kurz gehalten, das hat man schon oft gelesen und is